*
leer2
 
 
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
leer
ecovin

Mitglied im Bundes-
verband ökologischer
Weinbau

Das Weingut Helmut Kloos


Es bedarf einer großen Portion Mut, Ehrgeiz und Engagement, aus einem landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb, der seine Trauben bisher an eine Genossenschaft ablieferte, im Alleingang einen reinen Weinbaubetrieb mit Selbstvermarktung aufzubauen. Diese Herausforderung habe ich im Jahr 1992 angenommen und kann nun, siebzehn Jahre später, stolz zurückblicken, dass das Wagnis mit Erfolg gemeistert wurde.

Ökowinzer Helmut KloosNachdem ich 1987 den elterlichen Betrieb übrnommen habe, hörte ich als erstes mit der arbeitsintensiven und unrentablen Viehhaltung auf. Fünf Jahre später traf ich die Entscheidung, mich auch vom Ackerbau zu trennen und ganz auf den Weinbau zu setzen - noch dazu auf den risikoreicheren ökologischen Weinbau. Dabei war vor allem das Bestreben, die Schöpfung für die Zukunft zu erhalten, ausschlaggebend. Mir liegt es am Herzen, die Böden, die natürlichen Lebensräume und die Artenvielfalt zu bewahren, damit eine symbiotische Lebensgemeinschaft zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen auf Dauer möglich ist. Die Behauptung, durch eine ökologische Wirtschaftsweise ausschließlich gesunde und rückstandsfreie Produkte erzeugen zu können, halte ich hingegen für blauäugig, denn durch die allgemeine Luftverschmutzung, durch mögliche Spritzabdrift von konventionellen Kollegen oder durch benachbarte Industriegebiete kann wohl kein ökologisch wirtschaftender Landwirt oder Winzer vollkommen unbelastete Nahrungsmittel herstellen. Aber er kann seinen Teil dazu beitragen, die Schäden zu minimieren.

Aus dem Wunsch heraus, mich selbständig um die Kellerwirtschaft und die Vermarktung der Weine zu kümmern, verabschiedete ich mich auch von der Genossenschaft und begann in den umgebauten Stallungen mit der Fassweinbereitung. Inzwischen kann ich Ihnen ein feines Sortiment an Flaschenweinen anbieten, etwa je zur Hälfte Rot- und Weißweine.

Auf den ca. 10 ha Rebfläche findet sich die rheinhessische Vielfalt wieder, eine Leitsorte gibt es im Grunde nicht. Um das Angebot noch interessanter gestalten zu können, habe ich jüngst Cabernet Sauvignon und Merlot sowie Weißen Auxerrois, Johanniter und Grauen Burgunder angepflanzt.

Die von Löss und Lehm bestimmten Böden begünstigen kräftige Rotweine, die durch eine bewußte Ertragsreduzierung noch an Fülle gewinnen. Bringt das Lesegut die geeigneten Eigenschaften mit, wird der Wein auch im Barrique ausgebaut. Die Rotweine sind wie die Weißweine überwiegend trocken. Ein fruchtiges Geschmackserlebnis bereitet besonders der weiß gekelterte Spätburgunder 'Blanc de Noir' (wieder im Sortiment ab Jahrgang 2008) durch seine aromatischen Nuancen. Generell werden die Weißweine jung und spritzig angeboten.

Von besonderem Reiz sind nicht nur die Weine aus meinem ökologischen Weingut, sondern auch das alljährlich um Christi Himmelfahrt stattfindendes Hoffest 'vino et musica'. Dann verwandelt sich der bäuerliche Innenhof in einen stimmungsvollen Ort, an dem es sich herrlich feiern und genießen lässt. An mehreren Tagen werden den Besuchern verschiedene Konzerte unterschiedlicher Musikrichtungen geboten - von A capella, über Blues, Jazz und Klassik bis hin zu Bigbands. Seit jeher wird Kunst durch den Wein inspiriert, und diese Verbindung möchte ich auf meinem Weingut weiterleben lassen. Aktuelle Informationen zum Hoffest und weiteren Veranstaltungen finden Sie hier ...

Ihr Öko-Winzer

Helmut Kloos


 

NaviBottom
Startseite   -   Das Weingut   -   Das Weinangebot   -   Veranstaltungen   -   Kontakt   -   Impressum
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail